Wanddurchbruch

 

Mit einem Wanddurchbruch kann man seinen gegenwärtigen Wohnraum verändern und damit eine Steigerung der Wohnqualität erreichen. Eine solche Baumaßnahme ist, im Vergleich zur damit erzielten Wohnraumerweiterung, relativ preisgünstig; denn man kann einen als großzügig empfundenen Wohnbereich mit wenig Aufwand schaffen.

 

Es sollten dabei zwei Fälle unterschieden werden. Einmal die Herstellung eines Wanddurchbruches bei einer „tragenden“ Wand und einmal bei einer

„nicht-tragenden“ Wand.

Bei einer „tragenden“ Wand müssen -wie es der Begriff bereits sagt- Lasten getragen, bzw. Lasten aufgenommen werden. Dazu verwendet man meistens einen Stahlträger.

Die Dimensionierung des Trägers richtet sich u.a. nach der aufzunehmenden Last, der Stützweite und nach dem verwendeten Trägerprofil.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bauunternehmen Schick